Gratis bloggen bei
myblog.de

China, Italien, USA, SA, etc

Kulturschocks - oder die Bedeutung von Malve

In Italien komme ich immer recht selbstbewusst an - fein ausstaffiert mit Lieblingsjeans, Lieblingspulli, Hauptjacke, Lieblingsschuhe. Spätestens zwei Stunden nach der Ankunft erfolgt das Unausweichliche: Die erste meiner italienischen Freundinnen beginnt vorsichtig mit:

"Posso dirti una cosa? (Darf ich Dir etwas sagen?)"

Das ist die höfliche Einleitung einer ausführlichen Aufzählung aller Sachen, die ich falsch kombiniert habe, gekrönt von der Aussage, meine Haare hätten keine "significanza". Was ich vorher aus Liebe ignoriert habe, fällt mir daraufhin auf: Mein Lieblingspulli ist an den Armbeugen tatsächlich schon etwas dünn geworden, die silberne Gürtelschnalle harmonieren nicht mit der winzigen kupfer/zinnfarbenen Schnalle der Schuhe und für den rosa Schal ist unbedingt ein weiteres Accessoire in dieser Farbe von Nöten.

In den nächsten Tagen bemühe ich mich dann um einen besseren Stil - man soll mir doch bitte nicht auf den ersten Blick ansehen, dass ich Deutsche bin!

Da das mit meiner Garderobe meist jedoch nicht möglich ist, folgt dann Szene 2 - wir gehen für mich shoppen. Das sieht dann in etwa so aus:

Italienerin: Schau, dieses Tuch würde gut zu Deinen malve Oberteilen passen!
Jata: ????
Italienerin: Du hast doch malve-farbene Oberteile?
Jata: NEIN! Ich finde die Farbe schrecklich!!!
Italienerin: Letzte Saison war sie schrecklich, aber diese Saison ist sie es nicht mehr. Du musst einfach etwas in Malve kaufen und damit Du es dann kombinieren kannst, kaufen wir jetzt schon einmal dieses Tuch!
31.7.11 11:43


Werbung


China ungeliebte Hilfe für Europa

80 mio Euro. So hoch war der Wert von beschlagnahmten, gefälschten Sportschuhen beim deutschen Zoll letztes Jahr. Ein Großteil davon kam aus China. Gehen wir einmal von einem Durchschnittspreis von 100 €/Schuhpaar aus, dann ergibt sich daraus die beeindruckende Summe von 800.000 Paar Sportschuhen, die keinen Weg zu einem Kunden mehr fanden.

Typisch!
Die Chinesen haben erkannt, dass wir Europäer mehr Sport brauchen, aber wir Sportmuffel wehren uns mit allen Mitteln.
29.7.11 15:00


Kein Ort für Blondinen

Panik - das ist es, was man in den Augen meiner deutschen Bekannten in China sieht, wenn es um den Friseur geht. Asiatisches Haar ist einfach anders und dieser Unterschied hat schon zu einigen Katastrophen geführt.

Leichter ist es Haarprodukte zu finden: L'Oreal, Nivea, Schwarzkopf - alles da. Einzige Herausforderung: Entzifferung der Wirksamkeiten! Ich zumindest erkenne nie den Unterschied der chinesischen Zeichen zwischen "für langes und trockenes Haar" und "bei leicht fettendem Ansatz". Meine Empfehlung ist deshalb: Merkt euch die Farbe eures Produkts .

Eine Chance hat man allerdings nicht: Blondinen sind echt "out" in China....

15.5.11 19:47


Neulich in Wien

Im Kino in Österreich
Jata: Ich hätte gerne eine Kinokarte.
Kinokartenverkäuferin: Welche Preisklass' hätten's denn gerne?
Jata: Welche gibt es denn?
Kinokartenverkäuferin: Die für 10 Euro - da sitzen Sie vorwärts - und dann die für 12 Euro - da sitzen Sie rückwärts.
Jata: ??????????????????????

Erklärung: "Rückwärts" bedeutet eine der hinteren Sitzreihen - aber das muss einem ja auch einmal gesagt werden.
22.10.08 22:50


Wie wär's mal mit ein wenig Erdkunde?



Foto: OR Tambo International Airport Johannesburg, South Africa
15.9.08 19:28


 [eine Seite weiter]