Gratis bloggen bei
myblog.de

Ich kann mich wieder einloggen - ich kann mich wieder einloggen - es geht wieder - es klappt endlich - lalalalalala

27.3.06 20:52


Werbung


Aus alt wird neu

Die Umgewöhnung von meiner Altbauwohnung an die Neubauwohnung ist geglückt: Ich renne mittlerweile kaum noch nachts gegen Türen , in Erwartung den Türgriffe deutlich höher angebracht zu finden. Die Spuren von Schmutzfingern 15 cm über den Lichtschaltern vermehren sich eigentlich auch kaum noch.

Frage
Wieso ist in 100 jährigen Häusern alles höher angebracht ? Da die Menschen damals kleiner waren, folgt daraus wohl, dass es Sitte war auf Zehenspitzen durchs Haus zu laufen .
27.3.06 21:11


Aufgeblüht

Was auch immer der Rest denkt und macht: Meine Krokusse haben den Frühling erkannt.

Ich bitte darum sie als Vorbild zu nehmen!


(Na gut, die Sonne ist reinretuschiert, aber das ist künstlerische Freiheit.)
28.3.06 14:32


Die lieben Kleinen

Obwohl diese Überschrift bei mir normalerweise auf Kaninchen hinweist, handelt es sich diesmal um das bei mir selten angetroffene Thema "Kinder".

Versteht mich nicht falsch: Ich liebe Kinder! Die Babys sind einfach wundervoll, sie lachen so nett und haben niedliche Hände und Füße. Kleinkinder haben auch ihren Charm: so viel Begeisterungsfähigkeit und eine Menge interessante Philosophien.

Allerdings genieße ich Kinder besonders gerne in Anwesenheit der Eltern. Wenn das Baby auf einmal beginnt langsam zu muckeln und das Gesicht zu verziehen, erfüllt mich nichts mit größerer Zufriedenheit, als es der Mutter zurückzugeben . Das Zurechtweisen von Kleinkindern macht ohne Eltern nicht den geringsten Spaß. Im Falle eines Ungehorsams überlasse ich freundlich die Schelte den Erziehungsberechtigten: Die stehen daraufhin als die Bösen da und ich bleibe weiterhin mit dem dann gehorsamen Kind auf bestem Fuss.

Wer diese, meine Einstellung zu Kindern gelesen hat, wird ahnen, dass ich die vollkommene Fehlbesetzung als Babysitter bin. Irgendwie habe ich es auch geschafft dies in den letzten 10 Jahren (also ab dem Babysitter-fähigen Alter) zu kommunizieren und gleichzeitig in bestem Einverständnis mit den Nachbarkindern und Eltern zu sein. Bis letzte Woche.

Unsere direkte Nachbarin rief an - Notfall: Sie braucht für diesen Samstag einen Hüter für ihre Enkelkinder (auch noch Plural!). Ich versprach, mich darum zu kümmern, sprich eine meiner Freundinnen zu instruieren. Fehlschlag, es konnte wirklich keine. Also werde ich es Freitag mit einer 6 jährigen, einem 8 jährigen und einer 10 jährigen aufnehmen.

Gnade mir Gott.
28.3.06 15:10


Erleuchtung

Wie gut, dass die Nächte wieder heller werden.

Die durch den Staat finanzierte Beleuchtung meines Balkons und damit das heimliche Leselicht der Kaninchen ist gestern ausgefallen.

Hintergrund
Gestern Nacht ist zum dritten Mal in den letzten 4 1/2 Jahren jemand gegen den Laternen-Ampel-Pfahl vor meinem Balkon gefahren. Es handelt sich um eine große Kreuzung und keiner der anderen drei Ampelpfähle wurde je in der Zeit auch nur touchiert. Muss ich das verstehen ?
28.3.06 15:59


 [eine Seite weiter]