Gratis bloggen bei
myblog.de

Vorgenommen

Dieses Jahr nur Vorsätze fassen, die sicher eingehalten werden können.
2.1.06 08:35


Werbung


Die kälteste Jahreszeit

Bereits Anfang Januar - der Winter ist nicht mehr lang. Ich sah unsere Heizung an und dachte mir - das wird knapp. Aber Dienstag hatte sie dann die Mu?e ihr allj?hrliches Sonderprogramm abzuspielen: Es beginnt mit einer F?tze unter dem einen Heizk?rper. Dann schaltet sie sich komplett aus. Dann erg?tzt sie sich ein wenig an unserer Freude, dass Warmwasser noch funktioniert. Wenn der erste unter der Dusche steht, dreht sie dann Warmwasser langsam ab (Shampoo w?scht sich mit kaltem Wasser relativ guhu-hust-t raus).

Der Heizungsmann kam dann Mittwoch Abend als die Temperatur im w?rmsten Zimmer unter 10?C gesunken war, wir die Sommeranoraks ?ber den Wollpullis trugen und uns das Haar schon recht j?mmerlich am Kopf klebte. Er schmiss die Anlage wieder an, verk?ndet dann aber mit steinerner Miene, dass vermutlich demn?chst das Teil in die Luft fliegt, weil der Apparat bereits deutlich leckt. Ersatzteile hat er nicht dabei.

Ich bin da ziemlich gelassen. Wie ich das widerliche Teil kenne, h?lt es genau bis zum n?chsten K?lteeinfall durch.
5.1.06 13:42


Ein Auto mit Charakter (und zwar einem fiesen)

Zwei Wochen war ich eifrig zu Fu? unterwegs ? sehr gesund. Da ich mir aber langsam Gedanken wegen der langen Standzeit meines kleinen Autochens machte, beschloss ich eine Sonntagsausfahrt zu machen.

Pumuckl (der ehrenwerte Name meines Gef?hrts ? die Farbe darf an dieser Stelle geraten werden) aber hasst Sonntagsausfl?ge. Naja: typisch f?r 7 j?hrige ? . Als ich ihn zum Losfahren aufforderte machte er: ?Muck, muck?, dann noch mal ?muck? und zeigte mir seinen Unwillen ?ber seine Vernachl?ssigung in den vergangenen zwei Wochen. Nach einigen weiteren ?muck?s und der Best?tigung meines Onkels ? da ist kein Saft mehr drauf ? gab ich es auf.

Bis der Mechaniker kam, hatte ich Pumuckl schon allerhand erz?hlt, was diese Herrn mit so st?rischen, launischen Autos machen: Sie treten sie, schubsen sie, lassen G?nge und Gaspedal knallen, um dann schlie?lich in den Eingeweiden herumzufummeln. Zufrieden sah ich Pumuckl blasser werden (es schneite ganz leicht). Als der nette Mechaniker dann ankam, sprang Pumuckl auf der Stelle an - - - - - .

Ich habe ihn mit Blicken gel?chert, ihm gegen die Reifen getreten, ihn mehrfach von hinten angerempelt (aua) und bin ?u?erst ruppig gefahren. Dann bin ich ganz langsam am gro?en Schrottplatz vorbeigefahren.
9.1.06 18:33


Deutungen

Wie ist es zu interpretieren, wenn man bei einer Verlosung ein Buch mit dem Titel "vom Leben gezeichnet" zieht, dessen Autor auch noch (fast) "Marterstein" hei?t?

Vielleicht wird man demn?chst von einem K?nstler gemalt und h?ngt irgendwann im Louvre.

Hintergrund
Als Optimist konzentriere ich mich mal auf die w?rtliche Interpretation.
11.1.06 17:36


Italienische Virtuosität

Nach Verdi, Puccini, Stradivari, etc. spricht keiner den Italienern ihre nat?rlich Begabung f?r die Musik ab. Wirklich beeindruckend ist jedoch ihre F?higkeit alles aus einem Instrument herauszuholen, selbst bei einem klassischen Mono-Ton wie der Hupe.

Die Italiener bedienen die Autohupe mit einer ?hnlichen Virtuosit?t wie ein Konservatoriumsmitglied sein Konzertinstrument:

Es gibt ein ?rgerliches, sehr langes Hupen, welches so viel hei?t wie: "Das ist meine Spur, culo", "Platz da", "Stronzo", ein freundliches gr??endes: einmal kurz und das typische "Schicke-Blondine auf 2 Uhr gesichtet": zweimal kurz. Reagiert die Blondine, wird aus der kleinen Hupe ein Orchester aus verschieden langen und kurzen Hup-M?rchen.

Der Deutsche Autofahrer wird meist mit dieser Situation nicht fertig. Er ist eingesch?chtert, wenn er auch nur ein kurzes Hupen hinter sich h?rt. Das ist wie ein Tadel von der Grundschullehrerin. Will er selber hupen, weil ein Auto ihn ?bersehen hat, findet er das Instrument nicht und wenn er es bet?tigt, zeigt sich sofort, dass er keine Erfahrung in der Dosierung hat. Das Endergebnis ist ein zaghaftes kr?chzen oder ein pomp?ses R?hren.
(Beethoven, Bach, Wagner, etc. wird damit wenig Ehre gemacht.)
20.1.06 15:42